Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

Gemeinsam für mehr Klimaschutz im Kreis Olpe

Klimaagentur lädt Interessierte zur offenen Mitgliederversammlung ein

Presseinformation 89/2022 des Kreises Olpe:

Kreis Olpe. Gemeinsam mit vielen verschiedenen Akteuren neue Ideen und innovative Projekte für den Klimaschutz im Kreis Olpe entwickeln und vorantreiben – das sind die Ziele des Vereins Klimaagentur im Kreis Olpe e.V., den die sieben kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie der Kreis Olpe kürzlich gemeinsam gegründet haben. Am Dienstag, 7. Juni um 17:00 Uhr findet im Kreishaus Olpe eine offene Mitgliederversammlung statt, zu der alle an den Themen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung Interessierten herzlich eingeladen sind.

„Die Klimaagentur ist eine Kooperationsplattform, auf der wir verschiedene Akteure besser vernetzen wollen. Damit möchten wir sie in die Bearbeitung der wichtigen Klima-Zukunftsthemen hier vor Ort direkt mit einbinden“, so Ulrich Berghof, Bürgermeister der Stadt Drolshagen und Erster Vorsitzender des Vereins. Konkrete Ideen und Projekte sollen zukünftig in thematischen Arbeitskreisen entwickelt werden. „Die Städte und Gemeinden sind schon seit längerer Zeit aktiv im Thema Klimaschutz. Nun wollen wir unsere Kräfte mit weiteren Akteuren bündeln, um gemeinsam mehr Schubkraft für so wichtige Themen wie beispielsweise die stärkere Umsetzung erneuerbarer Energien zu entwickeln“, fasst Berghof die Beweggründe für die Gründung der Klimaagentur zusammen.

Wie so etwas gelingen kann, wird in der Mitgliederversammlung die Geschäftsführerin des Vereins „energieland2050 e.V.“ Silke Wesselmann in einem Impulsvortrag vorstellen. Der im Kreis Steinfurt ansässige Verein zeigt seit vielen Jahren beispielhaft, wie Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen erfolgreich Projekte und Veranstaltungen im Bereich Klimaschutz umsetzen können. Dabei geht es insbesondere um die Erschließung des Marktes für die Produktion von erneuerbaren Energien, die energetische Effizienz und die Energieeinsparung unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Wertschöpfung.

Wer an der offenen Mitgliederversammlung teilnehmen möchte, sollte sich vorher anmelden. Alle Infos dazu gibt es im Netz unter www.kreis-olpe.de/klimaagentur.

Hintergrund

Die Klimaagentur im Kreis Olpe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der im April 2022 gegründet wurde. Gründungsmitglieder sind die Hansestadt Attendorn, die Stadt Drolshagen, die Gemeinde Finnentrop, die Gemeinde Kirchhundem, die Stadt Lennestadt, die Kreisstadt Olpe, die Gemeinde Wenden und der Kreis Olpe. Die Klimaagentur im Kreis Olpe e.V. will im Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Kommunen den Schutz der Umwelt fördern und Beiträge zur Erreichung der lokalen und nationalen Klimaschutzziele leisten. Dazu gehört insbesondere die größtmögliche Nutzung der Potentiale regenerierbarer Energien. Der Verein ist offen für alle Interessierten aus dem Kreis Olpe, die sich zu den Zielen des Vereins bekennen.

Ideen und Beschwerden

Falls Sie Ideen, Anregungen oder auch Beschwerden haben, nutzen Sie das Kontaktformular.