Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

Verleihung des Heimat-Preis 2021

Acht ehrenwerte Bewerbungen in der Gemeinde Kirchhundem

Die Gemeinde Kirchhundem verlieh am 28. Oktober d. J. in einem feierlichen Rahmen im Kulturgut Schrabben Hof den mit 5.000 Euro dotierten Heimat-Preis.

„Mit der Verleihung des Heimat-Preises möchten wir“, betont Bürgermeister Björn Jarosz, „das herausragende ehrenamtliche Engagement in unserer Gemeinde, das zur Stärkung unserer Heimat beiträgt, sichtbar machen, würdigen und Anreize für weitere Initiativen schaffen“.

In diesem Jahr sind im Vergleich zu den vorangegangenen Wettbewerben (2019, 2020) weniger Beiträge zum Heimat-Preis eingereicht worden. Dies ist sicherlich auch auf die in der Corona-Pandemie eingeschränkten Vereinstätigkeiten zurückzuführen. Unter Wertung dieser besonderen Situation ist die Anzahl von acht eingereichten Projekten als ein starkes Zeichen für die Zukunftsfähigkeit, die Motivation, den unermüdlichen Tatendrang und die Verlässlichkeit unserer Vereine zu bewerten, sich auch in schwierigen Zeiten für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und lebenswerte Dörfer einzusetzen.

 „Wie in den vergangenen Wettbewerben“, so Bürgermeister Björn Jarosz, „ist die Vielschichtigkeit der Projekte überwältigend und belegt einmal mehr das ausgeprägte Verantwortungsgefühl und das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger zum Wohle der Gemeinschaft und des dörflichen Lebens“.

Preisverleihung

Da alle eingereichten Beiträge und Projekte nicht nur aller Ehren wert sind und zur Stärkung unserer Heimat beitragen, sondern darüber hinaus Vorzeige- und Vorbildfunktion aufweisen, hatte die Gemeinde Kirchhundem alle Bewerber zu einer Preis-Verleihung in das Kulturgut Schrabben Hof eingeladen und boten den Wettbewerbsteilnhemern die Möglichkeit, ihre Projekte in einem feierlichen Rahmen zu präsentieren. Die Preisverleihung wurde von Johanna Willmes mit zwei Liedbeiträgen musikalisch begleitet.

Die fristgerecht eingereichten acht Bewerbungen (Übersicht Wettbewerbsbeiträge) stellten die Jury vor eine verantwortungsvolle und schwierige Herausforderung, zumal gemäß der Auslobung und der Vorgaben durch das Land NRW der Heimat-Preis in drei abgestuften Preiskategorien -2.500.- Euro, 1.500.- Euro, 1.000.- Euro - verliehen werden soll. Der Erstplatzierte nimmt zudem an einem entsprechenden Wettbewerb auf Landesebene teil.

Platzierungen

In der Gesamtbewertung setzten sich letztendlich folgende Projekte für die Platzierungen 1-3 durch:

1. Preis

Preisträger:  Musikverein Rahrbach e.V.

Projekt:         Tag der Musik im Rahrbachtal - ein Projekt zur Mitgliedergewinnung -

Preisgeld:    2.500.- Euro

Musikverein Rahrbach e.V. (https://musikverein-rahrbach.de)  

2. Preis

Preisträger: Dorf AG Wirme e.V.

Projekt:       Lied- und Video-Projekt „In das Hühnerloch hineien“ - Baukulturelle Veränderungen im Dorfbild von Wirme, dargestellt mit einem Wirmer Volkslied -

Preisgeld:    1.500.- Euro

Video unter: https://youtu.be/TSY0mexKeZo Wirme im Sauerland

3. Preis

Preisträger: ARGE Brachthausen e.V.

Projekt:       Neugestaltung eines Platzes am Ortseingang

Preisgeld:   1.000.- Euro 

Brachthausen - Sehenswertes

Auszeichnung

Als Anerkennung für das Engagement und die Teilnahme am Heimat-Preis werden alle Wettbewerbsbeiträge mit einer Sieger- bzw. Teilnahme-Urkunde ausgezeichnet. Die Platzierungen 1-3 erhalten zum Geldpreis des Weiteren ein plastisches Bildwerk vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW.

Die Beiträge, die nicht zu den Erstplatzierten zählen, erhalten als Anerkennungspreis 100,- Euro von der Gemeinde Kirchhundem.

Förderung

Das Preisgeld wird in vollem Umfang durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW aus dem Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen – Wir fördern, was Menschen verbindet“ zur Verfügung gestellt.

Übersicht der eingereichten Bewerbungen

Wettbewerbsbeiträge Heimatpreis 2021

Bildergalerie

Johanna Willmes
Johanna Willmes bei dem musikalischen Beitrag © LokalPlus
Preisverleihung Heimat-Preis 2021
von links: Bürgermeister Björn Jarosz gratuliert Britta Kellermann, Renate Arnoldi (ARGE Brachthausen), Reiner Löcker (Musikverein Rahrbach), Dirk Christes, Martin Vormberg (Dorf AG Wirme) zum Heimat-Preis 2021 © Gemeinde Kirchhundem
1. Preisträger Musikverein Rahrbach
Bürgermeister Björn Jarosz übergibt den 1.Preis an Reiner Löcker, Musikverein Rahrbach e. V. © Gemeinde Kirchhundem
Anerkennungspreise Heimat-Preis 2021
: v.l.: Bürgermeister Björn Jarosz, Heinz Schneider (Dorfgemeinschaft Flape), Edith Wagener (Förderverein der Grundschule Kirchhundem), Manfred Jung (Freunde von Houplines), Michael Richard (Schützenverein Würdinghausen), Reinhard Hesse (Dorf AG Impulse für Welschen Ennest) © LokalPlus
Heimat-Gefühle
Heimat-Gefühle © Gemeinde Kirchhundem

Kontakt

Susanne Kues-Gertz
Sachbearbeiterin
Rathaus
Hundemstraße 35
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 409-38
Fax: +49 2723 409-99-38
E-Mail: s.kues-gertz@kirchhundem.de
Raum: 207

Sponsor

Hauptsponsor