Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

1. Planänderung - im Planfeststellungsverfahren für das Amprion-Vorhaben Neubau der 380-kV Höchstspannungsfreileitung Attendorn – Landesgrenze Rheinland-Pfalz in Oberschelden, Stadt Siegen

Die Amprion GmbH und die DB Energie GmbH haben für den Neubau der 380 kV Höchstspannungsfreileitung zwischen dem Pkt. Attendorn und der Landesgrenze Rheinland-Pfalz in Oberschelden, Bl. 4319, im Bundesland Nordrhein-Westfalen einen Antrag auf Planfeststellung gestellt.

Der bereits vom 23. Januar 2018 bis zum 22. Februar 2018 in den Städten Attendorn, Olpe und Lennestadt, sowie in den Gemeinden Kirchhundem und Wenden ausgelegte Plan für das o.a. Vorhaben wird nunmehr durch auszulegende Unterlagen geändert.

Die Änderungen der 1. Planänderung betreffen den in der Gemeinde Kirchhundem befindlichen Trassenabschnitt in der Gemarkung Rahrbach.

Ab dem 19.10.2021 bis zum 18.11.2021 stehen die Unterlagen der 1. Planänderung (Zeichnungen und Erläuterungen) auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg (https://www.bra.nrw.de/-2205)  zur allgemeinen Einsichtnahme zur Verfügung und liegen als zusätzliches Informationsangebot in den Städten Attendorn, Olpe und Lennestadt, sowie in den Gemeinden Kirchhundem und Wenden nach Terminabsprache zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Jeder, dessen Belange durch die Planänderung des Vorhabens berührt werden, kann von Beginn bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, das ist bis zum 02.12.2021 (einschließlich)

  • bei der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW, Dezernat 66, Goebenstr. 25, 44135 Dortmund (Terminabsprachen für Einwendungen zur Niederschrift unter der Telefonnummer 02931/82-3600) sowie
  • bei den Städten Attendorn, Olpe und Lennestadt, sowie in den Gemeinden Kirchhundem und Wenden

Einwendungen gegen die Änderungen des Plans schriftlich oder zur Niederschrift erheben. Sofern eine Einwendung zur Niederschrift erhoben wird, sind die Zutrittsregelungen und Terminabsprachen des jeweiligen Dienstgebäudes zu beachten.

In der Gemeinde Kirchhundem liegen die Planunterlagen im Büro – Nr. 303 öffentlich aus, für evtl. Einwendungen, weitere Auskünfte und Terminabsprachen steht Ihnen Herr Fielenbach (02723/409-39) gerne zur Verfügung. Weitere Einzelheiten zum Planfeststellungsverfahren entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau, vom 24.09.2021.

Ideen und Beschwerden

Falls Sie Ideen, Anregungen oder auch Beschwerden haben, nutzen Sie das Kontaktformular.