Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

„Klimaschutz braucht uns alle“

Dieser Leitgedanke der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) soll die Gemeinde Kirchhundem zukünftig begleiten, um den Klimaschutzprozess gemeinsam voranzubringen.

Systematischer Klimaschutz in der Gemeinde

In einem ersten Schritt startete letztes Jahr das Projekt „Fokusberatung kommunaler Klimaschutz in der Gemeinde Kirchhundem“. Dazu erarbeitete die Firma Gertec Planungs- & Ingenieurgesellschaft drei Themenschwerpunkte im Bereich Klimaschutz, um einen Überblick bezüglich klimarelevanter Handlungsfelder zu erhalten. Den Abschlussbericht dieses Projektes finden Sie hier [PDF-Dokument: 1,7 MB] .

Als nächsten Schritt hat der Gemeinderat die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Kirchhundem beschlossen. Dazu sollen alle klimarelevanten Bereiche untersucht werden, um festzustellen, wo der CO2-Ausstoß reduziert werden kann. Außerdem soll ein Katalog an Maßnahmen im Dialog mit den Bürger*innen und weiteren Akteuren erarbeitet werden.

Foto Klimamanagerin Jana Willeke mit Bürgermeister Björn Jarosz (links) und Fachbereichsleiter Frank Vollmer
Foto Klimamanagerin Jana Willeke mit Bürgermeister Björn Jarosz (links) und Fachbereichsleiter Frank Vollmer

Zur Umsetzung dieses Projektes wurde Jana Willeke als Klimaschutzmanagerin zum 01.02.2022 eingestellt.

Förderung:

Durch Zuwendung aus Mitteln der NKI durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wird das Projekt"KSI: Fokusberatung Klimaschutz für die Gemeinde Kirchhundem“ und das Anschlussvorhaben„KSI: Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes durch ein Klimaschutzmanagement in der Gemeinde Kirchhundem - Erstvorhaben“gefördert.

  • Projekttitel: "KSI: Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes durch ein Klimaschutzmanagement in der Gemeinde Kirchhundem -Erstvorhaben
    • Laufzeit: 01.02.2022 – 31.01.2024
    • Förderkennzeichen: 67K18303
  • Projekttitel: "KSI: Fokusberatung Klimaschutz für die Gemeinde Kirchhundem“
    • Laufzeit: 01.10.2020-31.03.2022
    • Förderkennzeichen: 67K14543

Nationale Klimaschutzinitiative (NKI):

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weiterführende Informationen über die Nationale Klimaschutzinitiative sind auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unter www.klimaschutz.de und auf der Seite des Projektträgers Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) abrufbar.

LOGO Förderung Klimaschutz
LOGO Förderung Klimaschutz

Kontakt

Jana Willeke
Klimaschutzmanagerin
Rathaus
Hundemstraße 35
57399 Kirchhundem

Telefon: +49 2723 409-43
Fax: +49 2723 409-99-43
E-Mail: j.willeke@kirchhundem.de
Raum: 403

Ideen und Beschwerden

Falls Sie Ideen, Anregungen oder auch Beschwerden haben, nutzen Sie das Kontaktformular.