Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

Urkundenbuch

Urkundenbuch wird anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Gemeinde Kirchhundem veröffentlicht

Allgemein

Mit der kommunalen Neugliederung wurde die Gemeinde Kirchhundem zum 1. Juli 1969 aus den vormals zum Amt Kirchhundem gehörenden Gemeinden Heinsberg, Kohlhagen und Oberhundem, den nicht zum Lennetal gehörenden Ortschaften der früheren Gemeinde Kirchhundem, der vorher zum Amt Bilstein gehörenden Gemeinde Rahrbach (außer Fahlenscheid) und dem Dorf Benolpe gebildet.

Aus Anlass des Jubiläums veröffentlicht die Gemeinde ein Urkundenbuch mit 769 Regesten mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Urkunden bis zum Jahr 1600, die dieses Gebiet betreffen, aber auch weit darüber hinaus reichen. Herangezogen wurden dabei Regesten, die bereits an den unterschiedlichsten Stellen veröffentlicht worden sind. Außerdem wurden zahlreiche noch nicht publizierte Urkunden berücksichtigt, die z.B. in Privatarchiven in der Gemeinde Kirchhundem liegen. Die mitgeteilten Urkunden stammen aus dem Zeitraum vor dem Einsetzen der Kirchenbücher. Sie stellen deshalb eine bedeutsame Grundlage für orts- und familiengeschichtliche Forschungen für diesen Zeitraum dar.  Deutlich werden dabei administrative, kirchliche und grundherrschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen.

Die Benutzung des Werkes wird durch ein umfangreiches Orts- und Personennamenregister erleichtert.

Autor und Bezug:

Martin Vormberg (Bearb.): Urkundenbuch – Mittelalterliche und frühneuzeitliche Urkunden für das Gebiet der Gemeinde Kirchhundem. 340 S. ISBN 978-3-7494-2262-3. 21,99 €.

Bezug: Gemeindearchiv Kirchhundem, Hundemstraße 35, 57399 Kirchhundem. Mail: post@kirchhundem.de

Ideen und Beschwerden

Falls Sie Ideen, Anregungen oder auch Beschwerden haben, nutzen Sie das Kontaktformular.