Hilfsnavigation

Mirmketal Benolpe im Winter; Foto: Otto Kordes

Böminghauser Werk

Die Ortschaft befindet sich etwa einen Kilometer nördlich von Albaum und westlich von Böminghausen. Sie entstand im 18. Jahrhundert aus dem hier betriebenen Albaumer Hammer, der nach jetzigem Kenntnisstand seit 1711 nachweisbar ist.

Geschichte

1883 wurde das Werk von Hermann Rahmer aus Altena erworben, der hier seit 1890 ein Drahtwerk betrieb. Auch heute noch produziert an dieser Stelle die Firma HERA (Hermann Rahmer GmbH & Co. KG) Metallprodukte.

Lage

Nördlich von Böminghauser Werk lag das Böminghauser Viadukt, eine achtbogige Eisen-bahnbrücke aus heimischem Porphyr, mit der die Eisenbahnstrecke von Altenhundem (Lennestadt) nach Birkelbach (Erndtebrück) das Tal überquerte. Die 1914 eröffnete Linie wurde infolge des Zweiten Weltkrieges 1945 teilweise stillgelegt. 1997 kam es deshalb zur Sprengung des Viadukts.

Oft gesucht

Kontakt

Martin Vormberg
Sachbearbeiter
Rathaus
Hundemstraße 35
57399 Kirchhundem

Telefon: 02723 409-29
Fax: 02723 92501-29
E-Mail: m.vormberg@kirchhundem.de
Raum: 113

Ideen und Beschwerden

Falls Sie Ideen, Anregungen oder auch Beschwerden haben, nutzen Sie das Kontaktformular.