Hilfsnavigation

Titelfoto Folgeseite Landschaft von Lichtenhard

Veranstaltungen

Der Begriff IKEK steht für einen bürgerschaftlichen „Mitmachprozess“ zur Gemeindeentwicklung: Diesen Ansatz verfolgte die Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Büro IfR auch in den fünf öffentlichen IKEK-Bürgerwerkstätten, welche im März für alle Ortsteile an den Veranstaltungsorten Kirchhundem Oberhundem, Rahrbach, Wirme und Würdinghausen durchgeführt worden waren.

Einstiegspräsentation

Die in den fünf IKEK-Bürgerwerkstätten von dem Büro IfR vorgestellte Einstiegspräsentation steht hier [PDF: 189 KB] zum Download bereit.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Die allgemeine Ergebnisdokumentation der fünf Bürgerwerkstätten können Sie hier [PDF: 807 KB] einsehen.

Ergebnisdokumentation der einzelnen Bürgerwerkstätten

21.03.2017, 18:30 Uhr, Haus des Gastes, Oberhundem

Ortsteile Oberhundem, Schwartmecke, Selbecke, Erlhof, Stelborn, Marmecke, Rinsecke, Alpenhaus, Haus Bruch, Rhein-Weser-Turm und Rüspe

  • IKEK -Dokumentation Ergebnisse Bürgerwerkstatt 21.03.2017 Haus des Gastes [PDF: 883 KB]

22.03.2017, 18:30 Uhr Hotel Kinner, Würdinghausen

Ortsteile Heinsberg, Albaum, Würdinghausen, Böminghausen, Böminghauser Werk

  • IKEK -Dokumentation Ergebnisse Bürgerwerkstatt 22.03.2017 Hotel Kinner [PDF: 926 KB]

27.03.2017, 18:30 Uhr Rahrbacher Hof, Olper Str. 41, Rahrbach

Ortsteile Benolpe, Welschen Ennest, Rahrbach, Kruberg, Arnoldihof und Rahrbacher Höhe

  • IKEK -Dokumentation Ergebnisse Bürgerwerkstatt 27.03.2017 Rahrbacher Hof [PDF: 1,4 MB]

28.03.2017, 18:30 Uhr, Dorfgemeinschaftshalle Wirme

Ortsteile Brachthausen, Wirme, Emlinghausen, Silberg, Varste, Ahe, Breitenbruch, Kohlhagen, Kuhlenberg und Mark

  • IKEK -Dokumentation Ergebnisse Bürgerwerkstatt 28.03.2017 Dorfgemeinschafsthalle Wirme [PDF: 992 KB]

29.03.2017, 18:30 Uhr, Gasthaus Henrichs, Kirchhundem

Ortsteile Kirchhundem, Flape, Herrntrop, Hofolpe, Berghof, Bettinghof, Heidschott

  • IKEK -Dokumentation Ergebnisse Bürgerwerkstatt 29.03.2017 Gasthaus Henrichs [PDF: 936 KB]

Zusammenfassung

Insgesamt nahmen über 160 Vertreter aus der Bürgerschaft aller Ortsteile, aus Politik und Verwaltung teil und erarbeiteten in Diskussionsgruppen viele detaillierte Entwicklungsvorschläge. Das Büro IfR hatte aus vorgearbeiteten Analysen die thematischen Diskussionsgrundlagen vorbereitet und für die Diskussion auch Leitfragen vorgegeben: „Welche Ziele und Aufgabenschwerpunkte sehen die Bürgerinnen und Bürger für die Weiterentwicklung ihrer Ortsteilen und für die Gesamtgemeinde in den nächsten Jahren?“ „Welche Maßnahmen oder Projekte sollten vorrangig angepackt werden?“

In den einzelnen Veranstaltungen diskutierten die Bürgerinnen und Bürger in einer ersten Werkstattphase ortsteilbezogen an verschiedenen Stationen (Themenwände). In einer zweiten gemeinsamen Werkstattphase stellten die Ortsteilgruppen ihre erarbeiteten Schwerpunkte in der Gesamtrunde vor, daran schloss die Gesamtdiskussion an.

Jens Steinhoff vom Büro IfR ist von der hohen Qualität der Vorschläge beeindruckt: „Viele Projektvorschläge sind sehr überzeugend. Dabei wurde auch ortsteilübergreifend und gemeindeweit quergedacht“. Sein Lob gilt dem großen Engagement der teilnehmenden Bürgerschaft bei den Arbeitsgruppendiskussionen.

„Die Entwicklung unserer Ortsteile hat in den nächsten Jahren weiterhin höchste Priorität. Denn die Zukunftsentwicklung unserer Gemeinde kann angesichts des demografischen Wandels nur als große Gemeinschaftsaufgabe gelingen. Das mit der Bürgerschaft erarbeitete IKEK wird hierfür richtungsweisend sein“, macht Bürgermeister Andreas Reinery die Bedeutung des IKEK deutlich.

Oft gesucht

Kontakt

Jürgen Fielenbach
Sachbearbeiter
Rathaus
Hundemstraße 35
57399 Kirchhundem

Telefon: 02723 409-39
Fax: 02723 92501-39
E-Mail: j.fielenbach@kirchhundem.de
Raum: 307